Die Ban­ket­te im Bereich der Ampel­an­la­ge Eich müs­sen nach Auf­fas­sung des CDU-Orts­ver­ban­des bes­ser gesi­chert wer­den. Ins­be­son­de­re im Bereich des Fahr­bahn­ran­des aus Eich Fahrt­rich­tung Nicke­nich, (Rechts­ab­bie­ger)  wur­den durch häu­fi­ge Befah­rung von Fahr­zeu­gen Stei­ne auf­ge­wir­belt und auf die Fahr­bahn geschleu­dert. An der Ein­fahrt Rich­tung Eich aus Ander­nach kom­mend wur­de im Zuge der Bau­mass­nah­men die Fahr­bahn bereits ver­brei­tert.

Aus Rich­tung Eich kom­mend ist die vor­han­de­ne Stra­ßen­brei­te auch jetzt nicht aus­rei­chend, wenn zwei Fahr­zeu­ge neben­ein­an­der ste­hen. Daher ist es abseh­bar, dass wei­ter­hin der Rand­strei­fen vor der Ampel von den Ver­kehrs­teil­neh­mern befah­ren wird.

Auf Anre­gung der Eicher Christ­de­mo­kra­ten um ihren Vor­sit­zen­den und Orts­vor­ste­her Andre­as Leh­mann wer­den im Zuge der Bau­mass­nah­men an der L 116 die bis­her mit Rasen­git­ter­stei­nen gebun­de­nen Ban­ket­te im Bereich der Abbie­ge­spur in Fahrt­rich­tung Nicke­nich wie­der her­ge­stellt, um die Unfall­ge­fahr durch her­um­flie­gen­de Stei­ne zu redu­zie­ren. „Der Ein­bau ist rela­tiv ein­fach und ver­hin­dert zukünf­tig Kan­ten­schä­den an den Fahr­bahn­rän­dern, sowie die wei­te­re Ero­si­on bei häu­fi­ger Befah­rung. Zudem wird der Instand­hal­tungs­auf­wand gerin­ger“ beton­te Andre­as Leh­mann anläss­lich eines Vor-Ort-Ter­mins mit Ver­tre­tern des Lan­des­be­trie­bes Mobi­li­tät und dank­te Frau Mar­zi vom LBM für die schnel­le und unbü­ro­kra­ti­sche Vor­ge­hens­wei­se sowie die immer sehr gute Zusam­men­ar­beit-